Skip to content

Eating/Drinking

Search

Rundgang Sehenswertes (110)

Startpoint
Stadtführer Ravensburg - Pfarrkirche St. Jodok (28)

Map

Pfarrkirche St. Jodok (28)

Included in category
Sights - Kirchen/Klöster
Sights - Bauwerke/Denkmäler
Von Photo: Andreas Praefcke - Eigenes Werk own photograph, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=111967

1385 wurde in der im 14. Jh. entstandenen Unterstadt eine eigene, dem Hl. Jodok geweihte Pfarrkirche errichtet, deren Sprengel denjenigen Teil der Unterstadt umfaßte, der bis dahin zur Pfarrei St. Christina gehört hatte. Wie St. Christina wurde auch St. Jodok kirchenrechtlich dem Kloster Weißenau unterstellt. Die Stadt war jedoch an der Gründung der Kirche und an der Verwaltung des Kirchenvermögens beteiligt.

1812 - 1904 gehörte St. Jodok zur Pfarrei Liebfrauen.

Die unverputzte dreischiffige flachgedeckte Basilika des 14. Jh. hat ihren ursprünglichen Charakter ziemlich rein bewahrt. Anbauten im 15. Jh., darunter die Sakristei auf der Südseite. Bis ins 19. Jh. war die Kirche von einem Friedhof umgeben (Reste der alten Friedhofsmauer auf der Nordseite). Im Innern rechts und links des Chorbogens schöne Sandsteinkonsolen mit Engelsbüsten (um 1480), auf den Konsolen Maria und Johannes, dazu im Chorbogen Kruzifix (alles Holzplastiken um 1480). Im Chor Sakramentshaus von 1450 mit Marienkrönung sowie „Feiertagschristus" (Anf. 15. Jh.) und spätgotisches Chorgestühl.

Impressum

Datenschutz